Datenschutz-Erklärung

Information gemäß Artikel 13 DSGVO für Teilnehmer an der Petition „Rettungshubschrauber "Christoph 45" bleibt hier!“

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme an der Petition „Rettungshubschrauber "Christoph 45" bleibt hier!“ (nachstehend „Petition“ genannt) und möchten Sie im Folgenden über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten informieren.

1. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG-Neu), der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:
Klinikum Friedrichshafen GmbH
Röntgenstraße 2
88048 Friedrichshafen
Tel.: +49 (0) 7541 96-0
E-Mail: info@klinikum-fn.de

2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Unsere Datenschutzbeauftragte können Sie wie folgt kontaktieren:
Datenschutzbeauftragte
Klinikum Friedrichshafen GmbH
Röntgenstraße 2
88048 Friedrichshafen
E-Mail: datenschutz@klinikum-fn.de

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Datenverarbeitung erfolgt zum Zweck Ihrer Teilnahme an der Petition. Die Datenverarbeitung findet in der Form statt, dass Sie uns Ihre personenbezogenen Daten per Postkarte zukommen lassen und wir die mitgeteilten Angaben auf der Website https://www.openpetition.de/petition/online/rettungshubschrauber-christoph-45-bleibt-hier hinterlegen.

4. Von wem erhalten wir Ihre Daten?

Die entsprechenden Daten erheben wir ausschließlich bei Ihnen selbst. Konkret speichern wir zunächst die uns zur Verfügung gestellten Daten bzw. die Postkarten, welche die Daten enthalten, bis zur Übertragung der Angaben in physischer Form.

5. Welche Daten werden verarbeitet?

Im Rahmen Ihrer Teilnahme an der Petition verarbeiten wir personenbezogene Daten, die Sie uns für Ihre Teilnahme überlassen. Die Überlassung erfolgt durch Ihre Zusendung der Postkarte an uns.

Für die Teilnahme an der Petition und durch die Zusendung der Postkarte erhalten wir folgende personenbezogenen Daten von Ihnen:

  • Name, Vorname
  • Straße und Hausnummer
  • PLZ, Wohnort
  • E-Mail-Adresse
  • Unterschrift

Mit der Übermittlung der Postkarte an uns erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer Daten zu Zwecken der Teilnahme an der Petition entsprechend der in dieser Datenschutzerklärung dargelegten Art und Umfang einverstanden.
Die Verarbeitung kann auch auf ausschließlich elektronischem Wege erfolgen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn ein Teilnehmer an der Petition über den sich auf der Postkarte befindlichen QR-Code bzw. über die Website www.openpetition.de/petition/online/rettungshubschrauber-christoph-45-bleibt-hier teilnimmt. In diesem Fall bitten wir zu beachten, dass das Klinikum Friedrichshafen GmbH nicht für die Datenverarbeitung verantwortlich ist sowie, dass Sie als Absender in der Verantwortung der sicheren Übermittlung Ihrer Daten sind. Die Datenschutzerklärung der openPetition gGmbH, die in diesem Fall für die Datenverarbeitung verantwortlich ist, finden Sie unter https://www.openpetition.de/content/data_privacy zu Ihrer Kenntnis.

6. Wer hat Zugriff auf Ihre Daten?

Ihre Daten werden in dem zur Durchführung ihrer Teilnahme an der Petition erforderlichen Umfang weitergegeben an:
Verwaltungsinterne Abteilungen bzw. Personen, soweit diese mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für die Teilnahme an der Petition zu befassen sind. Dies sind konkret der Empfang des Verantwortlichen, als Stelle, die die eingehende Post verwalten und Herr Prof. Dr. Volker Wenzel als Initiator der Petition sowie Verarbeiter Ihrer personenbezogenen Daten aufgrund der zugesandten Postkarte und für Ihre Teilnahme an der Petition.
Weitere Datenübermittlungen – auch an Dritte für Werbezwecke – finden nicht statt.

7. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten von Teilnehmern ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO

8. Kann die Verarbeitung meiner Daten widersprochen werden?

Teilnehmer der Petition haben jederzeit die Möglichkeit die Bearbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen. In dem Fall werden die Daten sofort gelöscht. Ihre erteilte Einwilligung können Teilnehmer zu jedem Zeitpunkt mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Der Widerruf hat zur Folge, dass die Stimme des Teilnehmers nicht mehr für die Petition berücksichtigt wird. Den Widerruf richten Sie bitte an die verantwortliche Stelle:
Klinikum Friedrichshafen GmbH
Klinik für Anästhesiologie
Prof. Dr. med. Volker Wenzel
Röntgenstr. 2
88048 Friedrichshafen
Tel.: 07541 96-1123
E-Mail: info@klinikum-fn.de

9. Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Die Daten bzw. die Postkarten werden nach der Übertragung Ihrer Daten für die Teilnahme an der Petition datenschutzkonform vernichtet.

10. Ihre Rechte

Ihnen stehen sog. Betroffenenrechte zu, d.h. Rechte, die Sie als im Einzelfall betroffene Person ausüben können. Diese Rechte können Sie gegenüber dem Verantwortlichen geltend machen. Sie ergeben sich aus der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), die auch in Deutschland gilt:

  • Recht auf Auskunft, Art. 15 DSGVO
    Sie haben das Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden gespeicherten personenbezogenen Daten.
  • Recht auf Berichtigung, Art. 16 DSGVO
    Wenn Sie feststellen, dass unrichtige Daten zu Ihrer Person verarbeitet werden, können Sie Berichtigung verlangen. Unvollständige Daten müssen unter Berücksichtigung des Zwecks der Verarbeitung vervollständigt werden.
  • Recht auf Löschung, Art. 17 DSGVO
    Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer Daten zu verlangen, wenn bestimmte Löschgründe vorliegen. Dies ist insbesondere der Fall, wenn diese zu dem Zweck, zu dem sie ursprünglich erhoben oder verarbeitet wurden, nicht mehr erforderlich sind.
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Art. 18 DSGVO
    Sie haben das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten. Dies bedeutet, dass Ihre Daten zwar nicht gelöscht, aber gekennzeichnet werden, um ihre weitere Verarbeitung oder Nutzung einzuschränken.
  • Recht auf Widerspruch gegen unzumutbare Datenverarbeitung, Art. 21 DSGVO
    Sie haben grundsätzlich ein allgemeines Widerspruchsrecht auch gegen rechtmäßige Datenverarbeitungen, die im öffentlichen Interesse liegen, in Ausübung öffentlicher Gewalt oder aufgrund des berechtigten Interesses einer Stelle erfolgen.

11. Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde wegen Datenschutzverstößen

Unabhängig davon, dass es Ihnen auch freisteht, gerichtliche Hilfe in Anspruch zu nehmen, haben Sie das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer Daten datenschutzrechtlich nicht zulässig ist. Dies ergibt sich aus Art. 77 DSGVO. Die Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde kann formlos erfolgen.

In Baden-Württemberg ist die zuständige Aufsichtsbehörde:

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg
Postfach 10 29 32, 70025 Stuttgart
Tel.: 0711/615541-0
Fax: 0711/615541-15
E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de

Sollten Sie weitere Fragen zu diesem Informationsschreiben haben, können Sie sich direkt an die Datenschutzbeauftragte (siehe Kontaktdaten unter Nr. 2) wenden.

 

Artikel teilen Facebook Facebook Mail