01. August 2019
Artikel teilen Facebook Facebook Mail

25 Pflege-Nachwuchskräfte des MCB bestanden ihr Examen erfolgreich

„Sie sind hoch gefragt“

Sie haben mit dem Examen als Gesundheits- und Krankenpflegerinnen den ersten Teil absolviert, nun folgen weitere Semester Pflege-Studium (von links): Adeliana Trieb, Lena Saum, Moana Jost, Elisa Menz, Nicole Glaser und Melanie Kohler. Bild: MCB
Sie haben mit dem Examen als Gesundheits- und Krankenpflegerinnen den ersten Teil absolviert, nun folgen weitere Semester Pflege-Studium (von links): Adeliana Trieb, Lena Saum, Moana Jost, Elisa Menz, Nicole Glaser und Melanie Kohler.
Bild: MCB
Unter den 25 erfolgreichen Absolventen der dreijährigen Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege beziehungsweise –Kinderkrankenpflege waren mit Patrick Gutekunst (vorne links) und Alexander Natusch auch zwei junge Männer, denen MCB-Pflegedirektor Andreas Stübner (2. von rechts) gratulierte. Bild: MCB
Unter den 25 erfolgreichen Absolventen der dreijährigen Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege beziehungsweise –Kinderkrankenpflege waren mit Patrick Gutekunst (vorne links) und Alexander Natusch auch zwei junge Männer, denen MCB-Pflegedirektor Andreas Stübner (2. von rechts) gratulierte.
Bild: MCB

Unter den 68 erfolgreichen Absolventen der Gesundheitsakademie Bodensee-Oberschwaben waren auch 25 aus den drei Krankenhäusern des kommunalen Klinikverbundes Medizin Campus Bodensee (MCB).

„Das tut unserer Gesellschaften und den Kliniken gut“

In der letzten Juliwoche absolvierten die Gesundheits- und Kinderkrankenpflegeschüler, die angehenden Gesundheits- und Krankenpfleger und die Pflege-Studenten aus den verschiedenen Klinken in der Region Bodensee-Oberschwaben und darüber hinaus ihre Abschlussprüfungen in Theorie und Praxis nach der dreijährigen Ausbildung. „Das tut unserer Gesellschaften und den Kliniken gut“, attestierte Christine Brock-Gerhardt, Akademieleitung der Gesundheitsakademie Bodensee-Oberschwaben in Weingarten, den erfolgreichen jungen Pflegefachkräften.

Stolz auf das Erreichte

Gemeinsam wurden die erreichten Ergebnisse und die überreichten Zeugnisse gefeiert: Stationsleitungen, Betriebsräte, Praxisanleiter, Pflegedirektoren, Kursleiter und Jung-Fachkräften waren der Stolz auf das Erreichte und die Erleichterung ob des Endes der dreiteiligen Prüfungsphase anzusehen.

Pflegefachkräfte sind hochgefragt

„Es gab noch nie eine besser Zeit, sich für eine Ausbildung in der Pflege zu entscheiden als jetzt. Endlich ist die Pflege auf der politischen Agenda ganz oben angekommen: Wir haben Rückenwind und wir müssen jetzt gemeinsam liefern“, appelliert MCB-Pflegedirektor Andreas Stübner und zeigte sich mit Blick auf den Fachkräftemangel und die Pflegepersonaluntergrenzen gewiss „Mindestens in den nächsten 50 Jahren müssen Sie sich keine Sorgen machen, eine Stelle zu finden. Sie sind hochgefragt“. Umso erfreulicher ist, dass sich viele frisch examinierte Pflegekräfte für ihren Start ins Berufsleben den MCB ausgesucht haben.    

 Jahrgangbeste geehrt

Nachdem alle ehemaligen Schüler und erfolgreich Geprüften des Kursjahrgangs 2016-2019 ihre Zeugnisse erhalten hatten, wurden traditionell die Jahrgangbesten geehrt: Zu diesen gehörte auch Lena Saum, die als Gesundheits- und Krankenpflegerin des Klinikums Friedrichshafen nun und wie geplant noch einige Semester im Studiengang Pflege (BA) an der RWU Hochschule Ravensburg-Weingarten absolvieren wird.

Folgende Auszubildenden des MCB waren erfolgreich und haben nun ihr Berufsanerkennungszeugnis in der Tasche: 

Friedrichshafen

Karin Baumgärtner, Corinna Hartmann und Erika Weber (Gesundheits- und Kinderkrankenpflege Klinikum Friedrichshafen); Patrick Gutekunst, Maren Hantsche, Denise Junker, Ilka Krautscheid, Alexander Natusch, Alisa Renz, Ina Schmieder und Francesca Täufer (Gesundheits- und Krankenpflege Klinikum Friedrichshafen); Nicole Glaser, Moana Jost, Melanie Kohler, Lena Saum und Adelina Trieb (Gesundheits- und Krankenpflege, Studiengang Pflege BA Klinikum Friedrichshafen);

Weingarten

Jacqueline Duckal, Jennifer Ermandraut, Kristina Ungefug und Friedrike Weskott (Gesundheits- und Krankenpflege Krankenhaus 14 Nothelfer Weingarten);

Tettnang

Amy Aksu, Sarah Heuberger, Katharina Hoffmann, Sabrina Jähnig (Gesundheits- und Krankenpflege Klinik Tettnang) sowie Elisa Menz (Gesundheits- und Krankenpflege, Studiengang Pflege BA Klinik Tettnang).

Diese Website verwendet Cookies

Wenn Sie der Cookie-Nutzung zustimmen, können wir unsere Inhalte nach Ihren Bedürfnissen gestalten. Jegliche Auswertung erfolgt anonymisiert. Mehr Informationen über Cookies und die Option, der Cookie-Verwendung zu widersprechen enthält unsere Datenschutzerklärung.