04. Januar 2024
Artikel teilen Facebook Facebook Mail

9 x Medizin am Gleis im Jahr 2024

Auch in diesem Jahr wird die Patientenvortragsreihe „Medizin am Gleis“ im Kulturschuppen am Bahnhof Meckenbeuren fortgesetzt. Bei den insgesamt neun Veranstaltungen werden ganz unterschiedlichen Themen in den Fokus genommen. Spezialisten aus den Fachrichtungen Geriatrie, Therapie, Kardiologie, Unfallchirurgie, Allgemeinchirurgie, Gynäkologie, Orthopädie, Brustgesundheit sowie der Palliativmedizin widmen sich unterschiedlichsten Thematiken.

Medizin am Gleis

Geriatrie

Los geht es am Mittwoch, 17. Januar, mit der ersten Veranstaltung. Thema des Abends sind Stürze im Alter, Sturzursachen, deren Behandlung sowie die Sturzprophylaxe. Die Referenten dieser Veranstaltung sind Dr. Monika Käppeler, Leiterin der Geriatrie, sowie Oberarzt Dr. Nikolaus Keilbach. Renate Sauter, Bereichsleitung der Physiotherapie in der Geriatrie, bringt ihr Wissen ebenso ein, wenn es um die Folgen solcher Stürze und deren Behandlungsmöglichkeiten geht.

Alterstraumatologie

Weiter geht es am Mittwoch, 21. Februar, mit dem Thema „Alterstraumatologie“. Referenten an diesem Abend sind Prof. Dr. Ludwig Oberkircher, Zentrumsdirektor der Klinik für Unfallchirurgie, orthopädische Chirurgie und Endoprothetik Friedrichshafen-Tettnang, und seine Kollegen. Sie werden anschaulich über Verletzungen und Wunden im Alter aus dem Blickwinkel der Unfallchirurgie sprechen und an anschaulichen Beispielen zeigen, wie diese mit dem Wissen der Alterstraumatologie behandelt werden können.

Kropf

Im März dreht sich alles um die die Diagnose Kropf. Dabei wird Priv.-Doz. Dr. Thorsten Lehmann, Zentrumsdirektor der Klinik Allgemein- und Viszeralchirurgie Friedrichshafen-Tettnang, am 6. März, nicht nur über die Schilddrüsenerkrankung im Allgemeinen sprechen, sondern auch über die medikamentöse und operative Behandlung.

Palliativmedizin

„Dem Sterben nicht davon laufen“ ist das Thema am Mittwoch, 20. März. Referenten sind Dr. Matthias Weng, ärztlicher Leiter des spezialisierten Palliativteams Bodensee (SAPV) und Simone Hildebrandt, SAPV-Teamleiterin. Gemeinsam mit der Koordinatorin der Hospizgruppe Tettnang, Karin Winkler, sowie Palliativärztin Dr. Jutta Michaela Gaus werden sie auch über die Hospizarbeit, die Palliativversorgung und die Zusammenarbeit sprechen.

Bauchspeicheldrüse

Im April geht es um zwei wichtige gynäkologische Themen, im Juni um gut- und bösartige Erkrankungen von Bauchspeicheldrüse und Gallenwegen und die Kardiologie ist das Medizin am Gleis-Thema im September. Um den Beckenboden wird es im Oktober gehen und zu guter Letzt widmet sich die Patientenvortragsreihe des MCB im November dem Knie.