14. September 2020
Artikel teilen Facebook Facebook Mail

Neue Ausstellung im Klinikum Friedrichshafen

„Ungewöhnliche Blicke auf Gewöhnliches“

Bild: Hans Peter Götze

Die Schönheit des Vergänglichen und Unspektakulären ist das, was Hans Peter Götze sucht. Seine Fotografien sind in der neuen Wechselausstellung im Kapellenflur des Klinikums Friedrichshafen vom 11. September bis 25. November 2020 zu sehen. Für mich gilt es, „den Bruch im Regelmäßigen und den Charme des Maroden zu finden.“

Hans Peter Götze gibt es Entdeckerfreude, wenn er das Vergängliche festhalten und Triviales zur Sensation werden lassen kann. Denn selbst das als nicht fotogen Eingestufte strahlt im richtigen Licht einen verblüffenden Reiz aus. Dinge, an denen allzu sehr der Zahn der Zeit nagte, zeigen in den Fotos eine morbide Schönheit. Manche sind rätselhaft, bei einigen verschwimmt die Grenze zwischen Fotografie und Malerei.