Artikel teilen Facebook Twitter Mail

6. Bodenseesymposium für Neurologie in Langenargen

Sa. 20 Jul. 2019 10:00 - 15:00 Uhr

im Schloß Montfort, Langenargen

Programm & Anmeldung: 6. Bodenseesymposium für Neurologie


Nervenerkrankungen stehen im Mittelpunkt

Infektiöse Erkrankungen des Gehirns, Therapien bei Epilepsie oder Neues zur Neuroonkologie (bösartigen Erkrankungen des Nervensystems) sind die Themen, mit denen sich die Teilnehmer des Bodenseesymposiums für Neurologie am 20. Juli im Schloss Montfort Langenargen auseinandersetzen.

Sechste wissenschaftlichen Neurologie-Tagung am Bodensee

Prof. Dr. Roman Huber, Chefarzt der Klinik für Neurologie und Ärztlicher Direktor des Klinikums Friedrichshafen, lädt bereits zum sechsten Mal zu dieser wissenschaftlichen Tagung an den Bodensee ein und konnte hochkarätige externe Referenten gewinnen: Prof. Dr. Matthias Klein vom Universitätsklinikum München wird über aktuelle Erkenntnisse zu infektiösen Erkrankungen des Gehirns informieren und Prof. Dr. Ghazahleh Tabatabai vom Universitätsklinikum Tübingen hat Neues aus ihrem Spezialgebiet Neuroonkologie zu berichten. Und mit der Kardiologin Priv.-Doz. Dr. Julia Seeger hat Prof. Huber eine Spezialistin für Interventionelle Kardiologie und Strukturelle Herzerkrankungen aus dem Klinikum Friedrichshafen als Referentin gewonnen. Nicht zuletzt referiert Dr. Irina Zuk, Oberärztin der Klinik für Neurologie Friedrichshafen, über moderne Epilepsietherapien.

Teilnehmer und Patienten profitieren

„Von der Expertise und dem klinischen Know-How der Referenten werden alle Teilnehmer profitieren und mit ihnen die Patientinnen und Patienten“, so Prof. Roman Huber.

Ihr Ansprechpartner

Prof. Dr. Roman Huber, Chefarzt der Klinik für Neurologie und Ärztlicher Direktor des Klinikums Friedrichshafen, lädt zum 6. Mal zum Bodenseesymposium nach Langenargen.

Prof. Dr. med. Roman Huber

Facharzt für Neurologie, Ärztlicher Direktor Klinikum Friedrichshafen
Zur Übersichtsseite
Diese Website verwendet Cookies

Wenn Sie der Cookie-Nutzung zustimmen, können wir unsere Inhalte nach Ihren Bedürfnissen gestalten. Jegliche Auswertung erfolgt anonymisiert. Mehr Informationen über Cookies und die Option, der Cookie-Verwendung zu widersprechen enthält unsere Datenschutzerklärung.