Zentrale Gerinove

(Patientenaufnahme)

Tel. 0751 406-8278

Regionales Geriatrisches Notfall-Versorgungszentrum GeriNoVe

GeriNoVe ist ein Versorgungszentrum für ältere Menschen, die kurzfristig pflegerisch bedarfsgerecht versorgt werden müssen. Es  ist das gemeinsame Modellprojekt des Medizin Campus Bodensee (MCB) und der Stiftung Liebenau. Es wird durch den von der Bundesregierung aufgelegten Innovationsfonds gefördert.

Versorgungslücke in bestimmten akuten Situationen

Ältere Menschen mit einem akut sozial-pflegerischen Versorgungsbedarf, der jedoch keine stationäre medizinische Krankenhausbehandlung erfordert, werden bisher oft und meistens mangels anderer Möglichkeiten, dennoch im Krankenhaus aufgenommen und behandelt. In vielen Fällen führt dies zu einem weiteren Rückgang der Selbständigkeit, Mobilität und kognitiven Leistungsfähigkeit. Das führt häufig zu erneuten Krankenhausaufenthalten.

GeriNoVe greift genau hier ein: GeriNoVe nimmt Menschen mit einem akuten sozial-pflegerischen Versorgungsbedarf kurzfristig auf und gibt ihnen pflegende und beratende Hilfestellung.

Das Ziel: Selbstständigkeit und Verbleib im gewohnten Umfeld

Ziel ist es, älteren Menschen ihre größtmögliche Selbständigkeit zu erhalten und ihren Verbleib im gewohnten Umfeld nachhaltig zu sichern. Daher kümmert sich bei GeriNoVe ein interdisziplinäres Team um eine schnellst mögliche Entlassung ins häusliche Umfeld oder in ein passendes Versorgungssystem, wie zum Beispiel eine ambulante oder stationäre Einrichtung. GeriNoVe ist eine Vernetzungsstelle zwischen verschiedenen Diensten für ältere Menschen und schließt durch ein innovatives Konzept eine Versorgungslücke auf dem Gebiet der geriatrischen Versorgung.

GeriNoVe ist ein Angebot für ältere Menschen, bei denen sich in bestimmten akuten Situationen eine Versorgungslücke auftut.

Beispiele

  • Eine an Demenz erkrankte Frau wird zu Hause von ihrem Ehepartner umsorgt und gepflegt. Wenn ihr Mann einmal akut krankheitsbedingt ausfällt und kurzfristig keine Versorgung durch die Familie oder andere zur Verfügung steht, kann sie vorübergehend bei GeriNoVe aufgenommen werden bis eine andere Lösung gefunden ist.
     
  • Eine Seniorin kann dank des täglichen Besuches des ambulanten Pflegedienstes noch in den eigenen vier Wänden leben. Nach einer medizinischen Behandlung ist jedoch eine aufwändigere Pflege nötig. Sie kann bei GeriNoVe aufgenommen werden, bis eine andere Lösung gefunden ist.
     
  • Ein 80-jähriger Mann kommt aufgrund eines grippalen Infekts in die Notaufnahme des Krankenhauses. Hier wird aber keine medizinische Veranlassung gesehen, ihn ins Krankenhaus aufzunehmen. Da er jedoch stark geschwächt ist, wäre es für den Mann unmöglich sich während des Infekts zu Hause allein zu versorgen. Auch in diesem Fall springt GeriNoVe ein und nimmt ihn auf.

Das GeriNoVe-Team besteht aus Spezialisten für pflegerische, medizinische, sozialrechtliche und therapeutische Fragestellungen. Sie werden durch Service- und Verwaltungskräfte ergänzt.

Artikel teilen Facebook Facebook Mail