17. Juni 2024
Artikel teilen Facebook Facebook Mail

Dienstjubilare am MCB geehrt

Für ihre jahrzehntelange Treue zum Unternehmen hat der MCB 18 Mitarbeitende im Rahmen einer Feierstunde in der Cafeteria des Klinikums Friedrichshafen geehrt.

Jubilare MCB

Aus den Händen von Personalchefin Katrin Bosch und Pflegedirektorin Claudia Keller erhielten die Dienstjubilare einen bunten Blumenstrauß, eine Urkunde und einen Gutschein. Während 15 Mitarbeitende ihr silbernes Dienstjubiläum (25 Jahre) feiern, halten drei Mitarbeiterinnen dem MCB bereits seit vier Jahrzehnten die Treue.

510 Dienstjahre vereint

Insgesamt 510 Jahre Dienst am Patienten im Klinikum Friedrichshafen oder in der Klinik Tettnang haben die Geehrten geleistet, erklärte Personalleiterin Katrin Bosch in ihrer Begrüßungsrede. Dabei bildeten die Jubilare einen nahezu perfekten Querschnitt durch die Berufsgruppen eines Krankenhauses ab. Mediziner, Fachkrankenschwester, Koch, Techniker und Logistiker - alle Berufssparten seien vertreten, so die Personalchefin.

Leidenschaftliche Vollblut-Kinderkrankenschwestern

Für jeden einzelnen Jubilar hatte Katrin Bosch persönliche Worte und schilderte kurz den beruflichen Werdegang des zu Ehrenden. Seit vier Jahrzehnten etwa sind Patricia Koch und Dagmar Reiß Kolleginnen auf der Neugeborenen-Station in Friedrichshafen und „haben damit einen der schönsten Arbeitsplätze in einem Krankenhaus“. Gemeinsam begehen sie nun ihr Dienstjubiläum. „Sie beide sind leidenschaftliche Vollblut-Kinderkrankenschwestern. Sie tragen ihre Station, die sie vor 14 Jahren im Mutter-Kind-Zentrum mitkonzipiert und eingerichtet haben, und Sie prägen sie seit langer Zeit“, dankte die Personalchefin beiden. Für Petra Strodel, die vor 40 Jahren ihre Ausbildung in der Klinik Tettnang begann und dort bis heute arbeitet, ist Krankenschwester nach wie vor ihr Traumjob. „Ich würde es wieder machen. Es macht mir immer noch Spaß“, so die Jubilarin.

Vorbild für Kollegen

Im Namen des Gesamtbetriebsrates gratulierte Matthias Schlunke den Jubilaren und bedankte sich für ihren unermüdlichen Einsatz. „Wir feiern heute einen besonderen Meilenstein: 25 und 40 Jahre Engagement, Hingabe und Einsatz für den MCB“, erklärte der Betriebsratsvorsitzende. In den vergangenen Jahrzehnten hätten die Mitarbeitenden viele Herausforderungen und Krisen zu meistern gehabt, sagte Matthias Schlunke und nannte als Beispiele den Fachkräftemangel oder „die katastrophale Finanzierung der Krankenhäuser in Deutschland“. Die Jubilare prägten durch ihren langjährigen Einsatz die beiden MCB-Krankenhäuser nach innen und nach außen. Durch ihre Erfahrung seien sie ein Vorbild für die jüngeren Kollegen und eine wichtige Säule für ihre jeweilige Abteilung, so Schlunke. „Wir sind stolz, Sie als Mitarbeitende am MCB zu haben“, dankte er allen.

Die Geehrten

Seit 25 Jahren im MCB beschäftigt: Franziska Niedermann, Simone Kekeisen, Ines Zurell, Dr. Thomas Vogel, Dirk Sebastian, Jenny Böck, Andreas Kutter, Thomas Ziehe, Gerd Knoll, Cornelia Langwald, Antonelle Orlando, Dorothea Rausch, Sylke Rietschel (alle Klinikum Friedrichshafen), Dieter Zeiler und Barabra Wysocka (Klinik Tettnang).

40 Jahre im MCB beschäftigt: Petra Strodel (Klinik Tettnang), Patricia Koch und Dagmar Reiß (Klinikum Friedrichshafen).