Das Prostatakarzinom

Das Prostatakarzinom ist die häufigste Krebserkrankung des Mannes mit jährlich circa 63.000 Neuerkrankungen und 12.000 Todesfällen in Deutschland.

Solange das Tumorleiden auf die Prostata beschränkt bleibt, kann es durch verschiedene Behandlungen geheilt werden.

Liegt bereits ein fortgeschrittenes Krankheitsstadium oder eine Metastasierung (Streuung der Krebszellen im Körper) vor, können die Beschwerden der Patienten gelindert werden, die Chance auf komplette Heilung ist jedoch gering.

Rechtzeitig zur Vorsorgeuntersuchung

Haben Sie Mut, zur Vorsorgeuntersuchung zu gehen, um ein etwaiges Prostatakarzinom rechtzeitig zu erkennen und behandeln zu lassen. Dank verbesserter Diagnostik und Therapie können die meisten Erkrankungen geheilt werden, wenn sie rechtzeitig erkannt werden. Fortgeschrittene Stadien können gestoppt oder gelindert werden.

Durch Vorsorgeuntersuchungen soll das Prostatakarzinom im organbegrenzten Stadium entdeckt werden. Mit den Patienten werden anschließend die verschiedenen Therapieoptionen besprochen, dabei berücksichtigen wir nicht nur die Tumorbiologie, sondern auch das Lebensalter und die persönlichen Wünsche der Betroffenen.

Vorsorgetermin vereinbaren:

Klinikum Friedrichshafen GmbH

Sekretariat Friedrichshafen

Melanie Strobel
Klinikum Friedrichshafen GmbH
Röntgenstraße 2
88048 Friedrichshafen
Klinikum Friedrichshafen GmbH

Urologische Gemeinschaftspraxis Friedrichshafen

Klinikum Friedrichshafen GmbH
Röntgenstraße 2
88048 Friedrichshafen
Artikel teilen Facebook Facebook Mail