Friedemann Hottenbacher-Brandt, Patientenfürsprecher


Friedemann Hottenbacher-Brandt

Der Patientenfürsprecher

Sollten Sie sich als Patient oder auch als Angehöriger in einer Situation befinden, in der Sie keine Möglichkeit sehen, die im Krankenhaus entstandenen Probleme mit Ärzten, Pflegekräften oder anderen Personen direkt zu besprechen, können Sie sich an den Patientenfürsprecher des Medizin Campus Bodensee wenden. Er ist unabhängig, nicht weisungsgebunden und kein Angestellter des Klinikverbundes. 

  • eine unparteiische Vermittlungsinstanz
  • eine Vertrauensperson, die der Schweigepflicht unterliegt
  • ein Bindeglied zwischen Patienten, Angehörigen und Krankenhaus
  • ein Ansprechpartner für Nöte, Probleme und Vorschläge von Patienten
  • ein vom Medizin Campus Bodensee eingerichtetes Ehrenamt, das von einer Person besetzt wird, die eine entsprechende Befähigung zum Patientenfürsprecher hat und in keinen abhängigen Verhältnis zum MCB steht

Die Gespräche sind stets vertraulich und selbstverständlich können Patienten auch Vertrauenspersonen ihrer Wahl dazu mitbringen.

Bei Kindern kann das Gespräch von den Eltern oder gesetzlichen Vertretern gewünscht werden. Sie können bestimmen, ob das Gespräch mit ihnen allein oder unter Beisein des betroffenen Kindes geführt wird.

Hinterbliebene eines verstorbenen Patienten können ebenfalls ein Gespräch mit dem Patientenfürsprecher vereinbaren.

Mehr Informationen

Artikel teilen Facebook Facebook Mail
Diese Website verwendet Cookies

Wenn Sie der Cookie-Nutzung zustimmen, können wir unsere Inhalte nach Ihren Bedürfnissen gestalten. Jegliche Auswertung erfolgt anonymisiert. Mehr Informationen über Cookies und die Option, der Cookie-Verwendung zu widersprechen enthält unsere Datenschutzerklärung.