Wie sieht Ihr Tag im Krankenhaus aus?

Der Aufenthalt im Krankenhaus bringt ungewohnte Tagesabläufe und einen anderen Tagesrhythmus mit sich, an den sich unsere Patienten erst gewöhnen müssen. Bitte haben Sie mit sich und Ihren Mitpatienten Geduld.

Der Tag im Krankenhaus beginnt sehr früh. Zeitaufwändige Untersuchungen, pflegerische Maßnahmen und die Versorgung oder Reinigung der einzelnen Stationen erstreckt sich über den ganzen Tag.  

Manchmal sind Untersuchungen oder Behandlungen schon früh am Morgen nötig. Das kann bedeuten, dass Sie sich über längere Zeit in einer Untersuchungs- oder Behandlungseinrichtung aufhalten werden. 

Die Visite findet in der Regel im Verlauf des Vormittags statt, anschließend werden ärztliche Verordnungen, Untersuchungen und Behandlungen durchgeführt. Bitte verständigen Sie immer das diensthabende Pflegepersonal, wenn Sie Ihre Station vorübergehend verlassen. Dann verpassen Sie keine anstehende Untersuchungen und Behandlungen.

Wir haben auf unseren Stationen offene Besuchszeiten. Besuche vor 9 Uhr und nach 20 Uhr sind allerdings nicht erwünscht. Manchmal werden Besucher wegen Untersuchungen oder pflegerischen Maßnahmen kurzfristig aus dem Patientenzimmer gebeten. Bitte haben Sie dafür Verständnis.

Ruhe und Schonung für sich und Ihre Mitpatienten sind wichtig. Deshalb beginnt die Nachtruhe spätestens um 22.00 Uhr.

Auf Ihrer Station erhalten Sie einen Arztbrief für Ihren weiterbehandelnden (Haus-)Arzt. Bitte räumen Sie
Ihr Zimmer am Tag der Abreise bis spätestens 10 Uhr. Gerne können Sie sich noch bis zu Ihrer Abholung in unseren Aufenthaltsräumen oder im Foyer warten.

Eine Bescheinigung über Ihren stationären Aufenthalt erhalten Sie im Sekretariat der betreffenden Klinik

Im Krankenhaus: ungewohnte Tagesabläufe und anderer Tagesrhythmus
Artikel teilen Facebook Facebook Mail